Tippmann und Paintball

August 26, 2006 | In Persönliches |

Tippmann - Uwe tipptHin und wieder bekomme ich die Frage gestellt, ob ich gerne Paintball spiele? Am Anfang dachte ich mir nichts weiter dabei bis ich feststellte, dass einer meiner Namensvetter einer der bekanntesten Hersteller für Paintball-Markierer ist. Bald darauf ist mir die Problematik etwas bewusster geworden, da es unzählige Online-Shops und Webseiten gibt, die versuchen dieses Sportgerät zu verkaufen, zu beschreiben oder darüber zu berichten. Zudem kam die Frage auf, ob ich mich nicht mal mit diesem Sport auseinandersetzen sollte, wenn denn jetzt schon ein solcher "Revolver" nach mir benannt wurde ;) Paintball oder Gotcha wie man hierzulande auch gerne sagt, ist ein Teamsport und kann meiner Meinung nach fad in einer Halle (Indoor) oder fad in einem Outdoor Spielgelände gespielt werden. Das repräsentiert in der Regel die Sportart hier in Deutschland. Denn in Deutschland wird es diesem Sport nicht einfach gemacht -> "…Weiterhin ist es in einigen Bundesländern für Betreiber von Paintballgeländen und Zubehörläden verboten, den sog. Öffentlichkeitsbezug herzustellen. So ist es z.B. verboten, Auslagen in einem Schaufenster zu haben, oder Werbung für seinen Paintballplatz zu machen. Vielmehr muss das Interesse und die Initiative vom Kunden ausgehen. Quelle: Wikipedia". Tippmann Paintball - Uwe tipptAber zum Glück können wir ins Ausland reisen! :) Denn gleich hinter den Blockaden der deutschen Bürokratie zeigt sich die Paintballwelt von einer ganz anderen Seite. Camo, Wald und Häuserkampf lassen den Adrenalinspiegel, den Teamgeist und den Spassfaktor über die Grenzwerte steigen! Das Motto lautet -> "be faster than you can shout HIT". Gespielt wird auf mehreren Outdoor-Areas in Tschechien. Man brauch sich nichts zu kaufen, man kann alles vor Ort ausleihen und für Unterkunft, Verpflegung und jeder Menge Spass ist auch gesorgt. Die Alternative zu fad heisst -> Gotchaspielfeld! Als ich damals das erste Mal dort gespielt habe, war die Location noch eine andere, doch die Umgebung war die gleiche. Wer mal einen virtuellen Rundgang durch das "alte" Gelände machen will, kann sich das hier antun. Generell kann ich es nur empfehlen mal ein Wochenende da mitgespielt zu haben, die Eindrücke bleiben unvergessen und der Spassfaktor ist bis auf ein paar Kleinigkeiten kaum zu übertreffen. Man sollte mit ca. 200 Euro / Nase / Wochenende, kalkulieren, vorausgesetzt man leiht sich die Ausrüstung. Gut eignet sich ein Besuch auf dem Gotchaspieltfeld auch als Firmen-Event, da es das Teambewusstsein ungemein steigert und auch Frauen ihren Spass daran haben, wenn ihnen erstmal das Adrenalin zu Kopf gestiegen ist ;)

Ähnliche Beiträge:

TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen

HTML Hinweise für Profis: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>


¹ Keine Rechtsberatung! - Uwe Tippmann Impressum & Datenschutz