Warum Google+ sich am Ende durchsetzen wird

Juli 9, 2011 | In Community | 1 Kommentar

Google+ wird sich am Ende durchsetzen, weil das Netzwerk durch das Herausstellen der Gruppierungen (Kreise) mehrere soziale Netzwerke in sich vereint. Zudem ist es international und motiviert sowohl den Amerikaner, Asiaten als auch den Europäer zur Nutzung. Ob lokales Business Netzwerk ala Xing oder Familiy Chit Chat auf Facebook oder Techtalk via Twitter oder international Business Networking über Linkedin…. mit Google+ lassen sich alle Kontakte in einem einzigen Netzwerk auf einfachste Art und Weise verbinden und ansprechen. Zudem profitiert man von allen Kontakten und deren Sharings in der personalisierten Suche.

In einer Zeit in der Social Networks zum kostspieligen Zeitfresser mutieren, trifft Google+ den Nerv der Nutzer und konsolidiert die Vielfalt der Konatktpflege in einem Netzwerk ohne dabei die Vielfalt der Kommunikationskanäle zu beeinträchtigen.

Google hat mit Google+ (Kommunikation) zudem die größte Produktpalette um sämtliche Bedürfnisse der Nutzer auch zukünftig zu bedienen - Suche, Browser (Chrome), OS (Chrome OS, Android), Blogs (Blogger), Kollaboration / Office (Google Apps), Video (Youtube), Picasa (Foto), Mail (Gmail), TV (Google TV) decken die Grundbedürfnisse der medialen Generation und mobilen Gesellschaft. Kein anderes Unternehmen entwickelt derzeit einen derartig vollständigen Gesamtansatz.

Einzige Gefahr die ich sehe - monopolistische Strukturen die von Aktionären gelenkt werden sind historisch betrachtet  zum Scheitern verurteilt.

Testphase: Derzeit mehr als 500.000 Google+ Nutzer

Juli 3, 2011 | In Community | 11 Kommentare

Derzeit sind geschätzt mehr als eine halbe Millionen Nutzer bei Google Plus. Laut dem Chef Entwickler Vic Gundotra wurde ja die Einladungsfunktion für neue Google+ Nutzer vorübergehend geschlossen. Der Ansturm war enorm, sagt er…. wie enorm sagt Google derzeit nicht - allerdings kann man mit einer simplen Site-Abfrage für die Domain plus.google.com (site:plus.google.com) das derzeitige Wachstum von Google+ beobachten. Denn die Google-Suche selbst liebt die eigenen Profilseiten so sehr, dass aktivierte Google+ Profile und deren neue & alten Inhalte sehr zügig im Web-Index der hauseigenen Suche erscheinen.

Beobachtet man den Indexierungsprozess der Domain: "plus.google.com" - dann kann man anhand der einzigartigen Profile-IDs abschätzen wieviele Nutzer derzeit bereits den Service ungefähr nutzen. Derzeit wurden bereits mehr als 2.000.000 URLs unter der neuen plus.google.com indexiert. Zieh man davon die "photos", "posts", "about" und "buzz" URLs ab, bleiben zur Zeit gut 160.000 Profil-URLs übrig. Meine eigene Plus-Profil-URL ist noch nicht in den 160.000 enthalten, jedoch eine Post-URL innerhalb der 2 Millionen Plus-Dokumente.

In Anbetracht dessen, dass Google bei weitem noch nicht alle G+ URLs indexiert hat, gehe ich derzeit von weit mehr als 500.000 aktiven Nutzern in Googles Testphase aus.

Google Plus

Juli 3, 2011 | In Community | 4 Kommentare

Nach dem Launch des +1 Knopf vor einigen Wochen und des durchweg negativen Feedbacks, welches ich selbst auch in der aktuellen Ausgabe der Internetworld Business auf Seite 3, neben anderen Vertretern der Online-Suchbranche,  kund getan haben, ändert sich dieses Bild mit dem Launch von Google+. Warum sich dieser Sinneswandel einstellt möchte in den kommenden Beiträgen zum Thema Google Plus erläutern.

Einschätzung zum Start von Google+

Grundlegend hielt ich den +1 Button ohne Soziales Netzwerk dahinter für eine 100%ige Totgeburt. Jetzt, nachdem Google sein lokales Netzwerk Google Plus gestartet hat, macht natürlich auch der +1 Button extrem viel Sinn. Ich vertrat vor dem Launch die klare Meinung, dass ein +1 Knopf bei dem niemand weiß warum er drauf klicken soll auch nie die kritische Maße erreichen wird, die es benötigt um irgend etwas in den Suchergebnissen zu ändern. Erst wenn die Menschen ihre Kontakte bei Google pflegen, leuchtet ihnen auch der Sinn ein, dass ein Klick auf einen +1 Button dazu führt, dass man das Element neben dem Plus Eins Button mit seinen Freunden, Bekannten oder wem auch immer teilen kann.

Das Vorgehen, erst einen Teilen-Knopf und danach das eigentliche Social Network zu launchen ist für mich ein unprofessionelles oder sagen wir überstürztes Vorgehen, da die entstandene negative Presse rund um den +1 Button im Vorfeld hätte vermieden werden können. Schade, denn ob +1 Button oder Google+ viele Leute werden die Themen vermischen und errinnern sich im Zweifel an irgendeine Aussage negative Aussage und ziehen damit voreilig ihre Schlüsse.

Erfolgsaussichten

Betrachtet man nun das neue Social Network von Google stellt sich die Frage, ob die Menschheit bereit ist, nach MySpace den VZs & Wer kennt Wen, Lokalisten und am Ende Facebook, ihr mühevoll aufgebautes soziales Netzwerk erneut zu strapazieren, um es nun zu Google+ zu übertragen und dort aktiv zu bedienen?

Ich denke, allein die Tatsache, dass es nun von Google auch ein Social Network gibt reicht als Anreiz nicht aus. Killerargumente müssen her, damit die Influencer, Peer-Leader, Promis und treibenden Köpfe ihre Schafherden auf die neue Weidefläche ziehen.

Bei unserer kleinen beschaulichen Gemeinde an SEOs und Online Marketeers sehe ich keinen Zweifel daran, dass diese sich demnächst sehr zentral und vorwiegend über Google+ austauchen wird. Ob der Mainstream dem Trend folgenden wird, bleibt abzuwarten - ich denke Google wird hier jedoch nochmal extrem tief in die Kriegskasse greifen, um sich in möglichst vielen Kanälen die den Mainstream ansprechen zu bewerben. Ich bin gespannt, wann der erste TV Spot anläuft und wann der erste Promi sich dazu bereiterklärt Google+ zu huldigen und wann der erste Verlag mit von der Partie ist - ach da war doch was - in Deutschland das Zeitungsportal "Süddeutsche.de" von Anfang an dabei ist…

Doch Google wäre nicht Google, wenn Ihnen ausser viel Geld auszugeben, um sich "Meinung" zu kaufen nicht auch ein paar gute andere technische und durchaus nützliche Argumente einfallen würde. Argumente, die so treffend sind, dass wir Sie uns in ein paar Jahren nicht mehr aus dem Online-Alltag wegdenken können.

 

 

 

 

Offizieller Bing Blog jetzt auch in Deutschland

Februar 9, 2010 | In Community | 1 Kommentar

Seit gestern (08.02.2010) tippen die Suchexperten von Bing (Frank, Toni & Christoph) auch in Deutschland. Unter der Adresse: http://www.bing.com/community/blogs/de/default.aspx findet man ab sofort den deutschen Bing Blog.

Gleich der zweite Beitrag im neuen Bing-Blog verlost eines der derzeit heiß begehrten SEMSEO Tickets von denen es bereits seit Tagen keine mehr zu ergattern gibt. Da die Warteliste der Nachrücker bereits im mittleren zweistelligen Bereich liegt - könnte die Verlosung im Bing-Blog tatsächlich die letzte Chance bedeuten, um die SEMSEO Konferenz besuchen zu können.

Google Friend Connect

Dezember 3, 2008 | In Community | Keine Kommentare

…ist nun in der Blog-Sidebar installiert. Ich bin mal gespannt, ob sich dieses Google Widget in Zukunft durchsetzen wird. Ich bin ja überzeugt, dass diese mobilen sozialen Netzwerke in Zukunft eine wichtige Rolle einnehmen werden. Wobei mir eine Gruppen-Lösung wie Sixgroups mit einem Single Sign-on via openID am besten gefällt, da das Netzwerk somit thematisch eingeschränkt wird und tatsächlich neue Kontakte entstehen können, welche einen Mehrwert generieren. Google Friend Connect, so meine Vermutung, wird sich zu einem Netzwerk entwickeln, in dem fachliche & private Kontakte vermischt werden. Ob das im Sinne des Nutzers ist wage ich zu bezweifeln.

Lively

Juli 9, 2008 | In Community | 1 Kommentar

Man kann halten davon was man will - ich bin überzeugt, dass sich virtuelle Communitys sich in Zukunft durchsetzen werden. Google startete gestern Nacht seine virtuelle Community mit dem Namen "Lively", welche mittels einer kostenlosen Windows Software dem Besucher erlaubt in Gestalt eines 3D-Avatar durch eine virtuelle Welt zu gehen und mit anderen zu kommunizieren. Dazu können die Besucher von Lively eigene Räume & Themen-Welten erstellen. Mich erinnert diese Plattform sehr an die bekannten Welten von Second Life oder Worlds oder die hier im Land bekannte 3D Community Moove. Worlds & Moove bestehen bereits seit über 10 Jahren, doch sie haben es nie geschafft die wirklichen Massen für sich zu gewinnen. Anfangs waren es die miesen Verbindungen, die ein 3D Abenteuer im Internet zur Qual gemacht hatten…danach fehlten die passenden Konzepte zur Refinanzierung und am Ende sorgten riesige Marketing Budgets, neuer Plattformen wie Second Life für ein stilles Dasein.

Mit Google im Rücken könnte es nun doch noch funktionieren, dass sich eine breite Masse dazu entschliesst ihre Zweitidentität in einer solchen virtuellen Umgebung anzulegen. Im Gegensatz zu den bestehenden "Profil-Communitys" wie Myspace, Facebook oder studiVZ bietet m.E. der Schritt in eine solch unreale Welt, langfristig die meisten Möglichkeiten sich zu entwickeln. Denkt man an sozialen Strukturen der heutigen Gesellschaft, bei der Kinder mit dem Fernseher, der Playstation oder dem Internet in der Erziehung allein gelassen werden - und koppelt man diesen Gedanken mit allgegenwärtigen Medienverdummung und dem rasanten, technologischen Fortschritt - steht am Ende die Flucht in eine Welt, die schlicht einfacher, jedoch nicht langweiliger als das tägliche Umfeld ist und in der man die Chance bekommt sich die fehlende Anerkennung und Reputation zu schaffen.

Ich bin gespannt wie sich Lively in den kommenden Monaten entwickelt und wie Google seine Möglichkeiten nutzt, um eine signifikante Anzahl an aktiven Nutzern in dieses System zu bekommen. Spannend sind natürlich auch Kombinantionen mit anderen Produkten und Community Gedanken wie die Integration mit Google Earth, virtuelle Gallerien auf Basis von Google Photos oder virtuellen Scouts, die anderen Nutzern (zB. nach Art & Weise von Weblin)  in der Suche beiseite stehen. Was fest steht ist, dass Lively die 3D Items aus dem Google 3D Warehouse bezieht und neue Items über Google SketchUp erstellt werden können. (Source -> www.lively.com/catalog/resources/4192749201-logo.gif)

Was meiner Meinung nach jedoch dringend bei Lively fehlt ist ein plattformübergreifender Client, die Lokalisierung in andere Sprachen & natürlich Nutzer. Die Sache mit den Nutzern ist sicherlich nicht so schwierig, da denke ich wird Google genügend Kanäle nutzen um Lively zu bewerben. Durch die Möglichkeit einen Chatroom direkt in eine Website zu embedden - gelangt Lively auch auf die klassichen Community-Profilseiten von Myspace & Co sowie auf Blogs und statische Seiten.

Lively wird im Dezember 2008 von Google eingestellt.

YMAIL: Neue Email-Endungen bei Yahoo! Mail

Juni 19, 2008 | In Community | 4 Kommentare

YMAIL Email AdressePünktlich zur Meldung auf gmail.com, dass Google den hauseigenen Mail-Service unter dem Namen "Gmail" in Deutschland nicht mehr angebieten kann - werden absofort  zwei neue Emailendungen bei Yahoo! Mail zur Registrierung freigegeben!

Bei den beiden Adressen handelt es sich um die kurze Endung mit dem Wortlaut @ymail.com sowie um die historisch interessante Endung @rocketmail.com - diese ist besonders für die älteren Nutzer spannend - da Rocketmail 1997 von Yahoo! gekauft wurde und davor einer der führenden Webmail Anbieter neben Hotmail war. Die kurze Variante @ymail.com, welche allen Nutzern mit unbegrenztem Speicher zur Registrierung offen steht ist mindestens so attraktiv wie @gmail.com - welche bei Google Mail für den deutschen Nutzer bereits seit längerem nicht mehr zu Auswahl steht.

Wer sich also im Laufe eine neue Email-Adresse im Format deinname@ymail.com sichern will - sollte sich ranhalten, denn der "run" auf diese Endung wird zum Wochenend erwartungsgemäß stark zunhemen. Das ist das erste Mal in der Yahoo Mail-Geschichte, dass man neben @yahoo.com & @yahoo.de weitere Adress-Endungen registrieren kann. Da Yahoo! Mail der größte Webmail-Anbieter weltweit ist, sind folglich sehr viele Namen auf @yahoo.de / @yahoo.com bereits vergeben - mit der Einführung der zwei neuen Endungen steht den Nutzern nun die Möglichkeit offen sich eine neue, attraktive Mail-Adresse mit unbegrenztem Speicherplatz  zu sichern!

Jetzt kostenlos anmelden und eine @ymail.com Adresse sichern!

PS: Bereits bestehende Yahoo! Accounts können mit dem Email-Umzugs-Service Trueswitch auf die neuen @ymail.com bzw. @rocketmail.com Accounts portiert werden. Mit diesem Service kann man übrigens auch - ganz einfach per Knopfdruck - mit all seinen Emails von einem anderen Email-Anbieter zu Yahoo! Mail wechseln.

SMX München

April 9, 2008 | In Community | 7 Kommentare

Derzeit läuft in München die Search Marketing Expo. Das Publikum ist bunt gemischt und besteht in erster Linie aus Endkunden, welche sich zu diesem Thema informieren wollen bzw. nach Lösungen für ihr Unternehmen suchen. Dementsprechend mangelt es auch nicht an Agenturen und Beratern die entweder zusammen mit ihren Kunden die Vorträge besuchen oder auf der Suche nach Neukunden sind. Persönlich halte ich die dort präsentierten Informationen als gutes Indiz dafür, welcher Wissenstand im Bezug auf das Thema Suchmaschinenoptmierung und Suchmaschinenmarketing derzeit am Markt angelangt ist und für was sich die Endkunden besonders interssieren. Für Leute die sich Tag ein Tag aus mit diesem Thema beschäftigen, ist der Informationsgehalt eher überholt und dient eher zur Festigung bestehender Informationen. Viel Interessanter sind m.E. die persönlichen Gespräche mit den Vertretern der verschiedenen Suchmaschinen bzw. die Möglichkeit das bestehende Netzwerk mit neuen Kontakten aus der Branche anzureichern. Nicht zuletzt sind die Events davor  und danach die eigentlichen Highlights der Veranstaltung!

[Update] Nach dem zweiten SMX Tag, muss ich noch anmerken, dass die Vorträge "Search 4.0: Die personalisierte Suche" mit Chris Sherman, Search Engine Land & Johannes Müller, Google sowie die Abschluss Diskussion "Blick in die SEM/SEO Zukunft" mit Jens Fauldraht und Tim Ringel sehr erfrischend waren und interessante Denkanstöße liefern konnten.

Yahoo! Buzz in U.S. gestartet

Februar 28, 2008 | In Community | 1 Kommentar

Unter buzz.yahoo.com findet man seit wenigen Tagen ein neues Yahoo! Produkt. In Verbindung mit der Yahoo! Startseite (angelinkt mit dem Text "More Featured") und ca. 100 vorselektierten Online-News-Verlegern in U.S. können die Nutzer mit Hilfe eines "buzz Buttons" die verschiedenen News bewerten und damit das Ranking der jeweiligen News beeinflussen. Neben den Nutzer-Bewertungen fliessen, laut Techcrunch, auch Echtzeit-Suchlogs in die Bewertung ein, um vereinzelte Meldungen schneller nach "oben" zu bringen. Der Nutzer bekommt so immer die wirklich interessanten Meldungen (welche den Mainstream interessieren) an oberster Stelle und bleibt top informiert. Das Buzz Log, welches bislang unter buzz.yahoo.com zu finden war und immer über aktuelle Suchtrends in U.S. berichtete, ist nun auf buzzlog.buzz.yahoo.com umgezogen.

Abakus Pub Konferenz 2008

Februar 10, 2008 | In Community | 2 Kommentare

Es ist mal wieder soweit, Alan, Betreiber SEO Agentur Abakus Internet Marketing, ruft bereits zum 4. Mal in Folge zum alljährilichen Zusammenkommen in Hannover auf. Diesmal fällt das Event auf Freitag, den 25.04.2008 und findet in der alt bekannten englischen Taverne "Jack the Rippers" HBX Stadtbrauerei am Aegi  in der Osterstr. 64 im Zentrum von Hannover statt. Die Stadtbrauerei ist ca. 10 Minuten von den SEMSEO Konferenz-Räumen entfernt. Bei dieser Vernstaltung, welch den Namen Pub Konferenz trägt, handelt es sich um ein lockeres & feucht fröhliches Treffen aus der SEM, SEO und Affiliate Branche. Da nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern in die Räumlichkeiten gedrückt werden, ist eine Anmeldung dringend notwendig. Alle bisher angemeldeten Teilnehmer, sowie alle Infos rund um die Pub Konferenz findet ihr im Forum.  

m0serious - paid search rap

Februar 10, 2008 | In Community | 1 Kommentar

…er bringts auf den Punkt :)

 

 

six groups sidebar widget

Januar 14, 2008 | In Community | 5 Kommentare

Die Instant Communities Plattform six groups bietet seit kurzer Zeit ein Widget an, welches man ähnlich die das MyBlogLog Widget auch in die Sidebar seines Blogs, in seine Profil-Page oder Website packen kann.

Vorteile:

  • deutsche Sprachführung
  • einfach zu kopierender Code für die Integration
  • Eingrenzung auf eine spezielle Gruppe (zB. nur SEOs)

Nachteile:

  • SEO freundlicher "powered by" Backlink
  • Eingrezung auf eine spezifische Gruppe (kann auch ein Nachteil sein)
  • Frage der Performance bei hoher Last ?!
  • fehlende Anpassung an das eigene Layout mit Hilfe eines Online-Konfigurators
  • Sixgroups Account erforderlich

Dadurch, dass die SEO Gruppe bei six groups derzeit die meisten Mitglieder verzeichnet, macht es sicher Sinn darüber nachzudenken, ob man dieses Widget einbindet. Generell wird es sicher viele gegeben, die den Sinn eines solchen Widgets nicht erkannt haben oder ganz und gar gegen dieses ständige Identitäts- und Profelierungsspiel sind.  Aus meiner Sicht unterstützt ein solches Instrument den Zusammenhalt einer Gruppe über die Grenzen einer Community hinaus. Richtig Spass macht es m.E. aber erst, wenn es international zum Einsatz kommt, da man sich erst dann dieser Grenzüberschreitung richtig bewusst wird.

MyBlogLog auf Abakus

November 26, 2007 | In Community | 1 Kommentar

Nach einer abgeschlossenen öffentlichen Umfrage und einer internen Abstimmung wurde am Wochenende das MyBlogLog Widget in den Mitgliederbereich der Foren integriert.

Hintergrund dieser Aktion ist der Ausbau der besseren Branchen-Vernetzung untereinander. MyBlogLog bietet die Möglichkeit, die Leute ausserhalb geschlossener Communitys mit Hilfe des Widgets weiterhin zu verbinden. Da MyBlogLog in Deutschland besonders in der SEO Blogszene genutzt wird, bot sich eine Integration bei Abakus regelrecht an. Damit wird MyBloglog noch attraktiver für diese Nutzer und sichert zugleich eine bessere soziale Vernetzung im gesamten Web. MyBlogLog ist kein reiner Blogservice, sondern eignet sich hervorragend zur Integration in sämtlichen Community-Plattformen, welche ihre Leserschaft über die eigenen Community-Grenzen hinaus vernetzen wollen.

Neben dem Vorteil der besseren Vernetzung, berichten einige Teilnehmer mit einer eigenen Website / Blog, dass MyBlogLog auch als durchaus brauchbare Traffic-Quelle dienen kann. Die durch MyBlogLog kommenden Besucher sind meist neugierige Leser aus der Branche, welche durch diesen Weg neue Kontakte und Inhalte suchen. Viele MyBlogLog-Nutzer schauen sich die Profile andere Nutzer, einer speziellen MyBlogLog-Community an - wer der Abakus-Community in MyBlogLog beitreten will, kann das hier tun.

MyBlogLog Badge

MyBlogLog kann direkt mit einem vorhandenen Yahoo! Account verknüpft werden und stellt somit kein zusätzlichen Registrierungsaufwand dar. Wer noch keinen Yahoo! Account besitzt, bekommt mit der Registrierung bei MyBlogLog mit einem Schlag sozusagen Zugriff auf hunderte weitere Yahoo! Services.

 

 

Special Guest: Ralf Engelschall - SEO Stammtisch München

November 19, 2007 | In Community, SEO | 2 Kommentare

So, nachdem sich nun einige von euch dazu durchgerungen haben, sich für den kommenden SEO Stammtisch am 12.12. in München anzumelden, wird es Zeit den ersten Special Guest zu annoncieren.

Die meisten von euch kennen nur die "Software", die er 1996 erfunden hat und ein fester Bestandteil in den Köpfen eines jeden SEOs sein sollte.

Es handelt sich dabei um das bekannte Apache Modul "mod_rewrite". Software Artist -> Ralf Engelschall <- , Erfinder von mod_rewrite und bekannt durch zahlreiche Entwicklungen im Open Source Umfeld, wird als Special Guest auf dem diesjährigen SEO Stammtisch erwartet.

Wer sich also noch nicht angemeldet hat und sich dieses Highlight nicht entgehen lassen will, hat noch bis zum 23.11.2007 die Gelegenheit dazu, sich zum Vorverkaufspreis von nur 25,- Euro ein Ticket für dieses Event zu sichern!

 

SEO Stammtisch 12.12.2007 -> jetzt anmelden

November 11, 2007 | In Community | 23 Kommentare

Ok, das Datum für den kommenden SEO Stammtisch steht fest - es wird Mittwoch, der 12.12.2007 sein!

Anmelden kann man sich ab sofort direkt über Amiando:

amiando

Erstmalig in der Münchner SEO Stammtischgeschichte wird ein geringer Eintritt von derzeit 25 Euro im Vorverkauf fällig. Neben unzähligen organisatorischen Vorteilen, dient der Ticketpreis in erster Linie zur Deckung des Catering und Location-Kosten. Das Event findet in München statt, die genaue Location wird allen Registrierten nach der Vorverkaufsphase via Email mitgeteilt.

Soderle, ab jetzt tickert die Vorverkaufsphase - das Event hat ziemlich genau einen Vorlauf von 4 Wochen und ich hoffe, die Hürde eines Eintritts hält euch nicht von der Anmeldung ab - Amiando stellt saubere , absetzbare Rechnungen aus ;)

Für weitere Fragen zum Event stehe ich euch gern zur Verfügung. Kommentare erwünscht.

Flickr sagt Willkommen!

Juni 13, 2007 | In Community | Keine Kommentare

Gestern Abend war es soweit - Flickr wurde international und ist nun in sieben weiteren Sprachen verfügbar.

[via DE Flickr Blog]

MyBlogLog auf Yahoo! Seiten

Juni 5, 2007 | In Community | 2 Kommentare

Seit kurzem hat Yahoo! damit begonnen den MyBlogLog Badge auch auf einigen ausgwählten Yahoo! Seiten in US zu platzieren. Ein Beispiel dazu ist Newsseite POTW.

Second Life geht Open Source

Januar 21, 2007 | In Community | 1 Kommentar

Vor wenigen Tagen wurde der Source für den Second Life Viewer als Open Source freigegeben! Damit steht der Lokalisierung und Integration in bestehende Systeme nichts mehr im Wege. Man darf gespannt darauf warten, bis auch hierzulande die ersten Second Life Stories durch die Presse wandern. Der Schritt den Viewer als Open Source zu deklarieren ist, der meiner Meinung nach einzigst richtige Weg gewesen, weiter an Boden zu gewinnen.

Die eigene Toolbar zur Kundenbindung

Januar 1, 2007 | In Community | 2 Kommentare

Hast du keine, bau dir eine… Mit dem Conduit Toolbarbaukasten (jetzt Como) kann sich jeder seine eigene Toolbar in wenigen Schritten online zusammenbasteln. Mal von der Paranoia der Deutschen abgesehen, dass das Webverhalten durch eine solche Toolbar durch Dritte getrackt wird, ist es sicher einer gute Methode die Loyalität zu stärken und eine angepasste Toolbar mit in das Kundenbindungsmanagement einzubinden. Durch ein integriertes "real time messaging" und einer "live chat" Funktion kann die Kundenbindung noch weiter verstärkt werden. Zudem bietet Conduit die Möglichkeit die Nutzungsaktivität der Toolbar auszuwerten. Der Toolbarbaukasten bietet ein Höchstmaß an Flexibilität und ist derzeit in 22 Sprachen verfügbar.

Tipp: Bereits bestehende Toolbars anderer Conduit-Mitglieder beinhalten hin und wieder Links zu interessanten, sonst schwer auffindbaren Tools oder Informationsquellen.

openPeople kurz ausprobiert

Dezember 26, 2006 | In Community | 9 Kommentare

Da sich bei Orkut scheinbar nur noch brasilianische Netzwerke heimisch fühlen und bei den Lokalisten der Sinnfaktor gegen “null” geht und StudiVZ ne schlechte Repuation mit sich bringt… kam mir die Einladung für openPeople gerade recht. Ich dachte mir, oh cool, mal was Neues auf dem Sektor Networking… nunja, die Ernüchterung kam recht schnell - irgendwie doch nix Neues.

Flammen vor den Google AnzeigenDas einzige, was mir bei dieser Social-Networking-Community besonders gut gefallen hat, waren die Adsense Werbeblöcke mit diesen kleinen Flammen, welche perfekt zum Layout passten. Ansonsten muss openPeople wohl das Gegenstück zu den Lokalisten sein…nur eben für den norddeutschen Raum. Aber macht euch selbst ein Bild und vielleicht findet der ein oder andere ja auch einen alten Bekannten in dieser Community wieder… Wer eine Einladung für openPeople benötigt, kann sich gern bei mir melden.

Nächste Seite »

¹ Keine Rechtsberatung! - Uwe Tippmann