Heute im Ausverkauf

Februar 27, 2007 | In Domains | Keine Kommentare

Ich rümpel ein wenig aus - heute gibt es die beiden Domains: detektei.in + verliebt.in
Sollte Interesse an diesen Domains bestehen, bitte ich um eine kurze Info an p4a@p4a.info

Domains werden billiger - Preisvergleich lohnt sich

Dezember 10, 2006 | In Domains | 1 Kommentar

Leute aus der Domain-Branche wissen es bereits schon länger…die Preise für Domains mit der Endung .ch und .li sind ab 1. November 2006 im Preis gefallen. Die Registrierungsgebühr bei der Registrierungsbehörde SWITCH beträgt nunmehr nur noch ca. 16 Euro / Jahr (27 CHF) anstelle von bisher ca. 21 Euro /Jahr (36 CHF). Da ich ein großer Fan von domaindiscount24 bin, da dieser Anbieter sich in Sachen Domains über Jahre hinweg als zuverlässiger und preisgünstiger Partner erwiesen hat, bin ich ein wenig verwundert darüber, dass diese Preissenkung der Schweizer Registrierungsbehörde mal nicht 1:1 an deren Kunden weitergegeben wurde. So kostet eine .li oder .ch Domain bei dd24 derzeit noch Liste 29 Euro/Jahr, bei EuroDNS 28 Euro/Jahr und bei United Domains sage und schreibe noch 99 Euro im Jahr. Derzeit günstigster deutscher Anbieter für .li und .ch Domains ist meiner Recherche nach regfish mit nur 22 Euro/Jahr (Adventsaktion) und variomedia für 23,40/Jahr. Einen Anbieter für unter 20 Euro/Jahr konnte ich außer der SWITCH direkt leider nicht ausmachen.

An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass die EURID, Vergabestelle der .eu Domains, ab 1.1.2007 die Preise für Neuregistrierungen und Erneuerungen um 50%, auf nur 5 Euro pro Jahr senkt! Mal schaun, ob diese Preissenkung auch an die Kunden weitergegeben wird. Das heisst, falls größere Neukauf-Aktionen für .eu Domains anstehen, sollte man sich noch ein paar Tage gedulden.

Fazit: Bei Preisdifferenzen bekannter Anbieter von bis zu 500%, lohnt sich ein Vergleich auch bei kleineren Abnahmemengen!

Update: .info Domains werden zur Zeit bei estdomains.com für nur 0.99 US$/Jahr verkauft.

Update 2: Heute bekam ich den Domaindiscount Newsletter und las darin folgende Zeilen:

.CH und .LI Preise reduziert
——————————
domaindiscount24 / Key-Systems GmbH ist seit November bei SWITCH, dem Zentralregister für die Länderendungen .CH und .LI, in den sogenannten “Partnerstatus” eingetreten, der auch für Sie als Kunde einige Vorteile in der Domainverwaltung sowie preisliche Vergünstigungen mit sich bringt. In diesem Zuge freuen wir uns, Ihnen mitzuteilen, dass die Gebühren für die Registrierung von .CH und .LI Domains auf 25 Euro / 29 Euro inkl. MwSt. pro Jahr gesenkt wurden.

Heisst, man hat bereits die Preissenkung bei SWITCH in den 29 Euro berücksichtigt…gibt aber als Grund einen Eintritt in den Partnerstatus vor…. was daraus schliessen lässt, dass man vorher nicht als Partner agiert hat….was ihmo nicht geht, wenn man vorher auch .ch und .li angeboten hat… kann mich aber auch täuschen.

EDU Spam & China IDNs

Dezember 4, 2006 | In Tratsch, Domains | Keine Kommentare

Wenn Linkspammer zu potentiellen Angreifern werden und Sicherheitslücken ausnutzen, dann kann unter Umständen sowas geschehen. Hier wurde vermutlich eine Sichheitslücke ausgenutzt, die es den Spammern ermöglicht Datein auf ins Filesystem einzuschleusen. Angelinkt werden die so eingeschleusten Files, dann von mißbrauchten PHP Nuke Systemen. Gespammt wird in dem Fall von den renomierten Domains verschiedenster amerikanischer Bildungseinrichtungen, darunter:

  • standford.edu (auch Googles Geburtsstätte ist vor dem Spam nicht sicher)
  • tsmu.edu
  • msu.edu
  • evms.edu
  • gatech.edu
  • uga.edu
  • berkeley.edu
  • arizona.edu
  • sccky.edu
  • gmu.edu

Das Interessante dabei ist, die hohe Erfolgsquote der Angreifer, welche auf diesem Wege noch unzählig andere .edu Seiten erfolgreich für ihre Aktivitäten gewinnen konnten, bei denen man die eingeschleusten Datein jedoch bereits entfernt hat. Dazu zählten meinen Recherchen nach Einrichtungen wie:

  • cudenver.edu
  • ucla.edu
  • udel.edu
  • uconn.edu
  • chaminade.edu
  • msu.edu
  • ua.edu
  • southuniversity.edu
  • wednet.edu

Es scheint, als wäre keine Universität in U.S. vor diesen Leuten sicher.
Ein weiteres Übel: Neben den hiesigen Umlaut-Domain kommen jetzt auch noch zunehmend mehr IDNs mit asiatischen Schriftzeichen wie zB: www.铸铁平台.com in den Index, welche extrem spamlastig sind.

Domain-Stammtisch München

November 8, 2006 | In Domains | Keine Kommentare

Gestern Abend versammelte sich eine kleine, überschaubare Runde von Domainern aus dem Consultdomain-Forum im Block-Haus in München. Da ich ja eigentlich nix so direkt mit dem Thema “Domains” zu tun habe (Portfolio < 1000), ich mich jedoch generell für das Thema aus SEO-Sicht interessiere.... bin ich da einfach mal hingegangen ;)

Kurz und knapp: Es war Spitze!

Nun zur ausführlichen Version: Der Abend verlief ähnlich wie die meisten anderen Stammtische… man hatte vieeeel zu wenig Zeit, um mit allen mal zu reden. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich zulange an bei einem Gesprächspartner aufhalte *hehe

Ansich war es ein Forentreffen für Forenteilnehmer des Consultdomain Forums, dennoch waren es im Verhältnis ettliche Teilnehmer, die eher als stille Leser galten. Das Know-How konnte ich nicht beurteilen, dafür hab ich mich mit zu wenig Teilnehmern unterhalten… doch eines war klar - alle beschäftigten sich irgendwie mit dem Thema “Domains” und “Domainhandel” und hatten im weitesten Sinne das gleiche Ziel: Traffic!

Domainer vs SEO:

Traffic wird immer benötigt, sei es um Kunden als Domainkäufer zu finden oder Typ-in- bzw. Expired- oder Vertipper-Traffic effektiv umzuwandeln. Im Bereich der reinen Domainverkäufe und im Bereich der Vertipper und Typ-in Domains gibt es einen gemeinsamen Nenner: die Keywords. Gute Vertipper orientieren sich an stark frequentierten Keywords, Domains mit hohem Typ-in Traffic sind meist generische Top-Begriffe und Top Keywords als Domainname lassen sich nachwievor gut an den Mann bringen. Das bedeutet, beide, der Domainer sowie der SEO, kommen meist nicht um die Keyword Recherche herum. Bei einer derartigen Gemeinsamkeit ist es immer wieder interessant sich untereinander auszutauschen, da beide Partein unterschiedliche Denkweisen nutzen um das Ziel (Trafficgenerierung) zu erreichen.

Zu diesem Zwecke eignete sich der Münchner Domainstammtisch hervorragend und das Essen war zudem genießbar ;)

Top! .cm Domain catch all

Oktober 31, 2006 | In Domains | 4 Kommentare

Zuerst dachte ich, ich müsste meinen Rechner mal wieder auf Malware checken… auf den zweiten Blick wurde mir das Ausmaß dieser Aktion klar. Nameview hat scheinbar einen genialen Deal mit Camtel (Verwalter der TLD von Cameroon .cm) abgeschlossen. Der Deal bewirkt, dass alle “nicht” belegten .cm Domain automatisch auf eine Domain von Nameview umgeleitet werden. Derzeit leitet Nameview den Traffic auf die Parkingsite agoga.com um. Das geniale an dem Deal ist, dass .cm extrem oft bei Vertippern von .com Domains vorzufinden ist. Das bedeutet, dass jeder der zB. www.ebay.cm oder www.google.cm oder www.msn.cm eintippt, bei agoga.com landet. Eventuell nutzt Camtel auch nur den Service von Nameview, um diesen “catch all” Dienst zu bewältigen. Allerdings spricht dagegen, dass die Domain agoga.com einen Nameview Whois trägt.

Wieviele Menschen sich jeden Tag auf diese Art und Weise vertippen kann man gut in diesem Alexa-Chart verfolgen. Wahrscheinlich angespornt von Domains wie www.myspace.cm, welche zu Wild West Domains gehört oder frienster.cm, welche einem Deutschen Domainer gehört, hat sich Nameview die Mühe gemacht diesen spektakulären Deal mit Camtel auszuhandeln. Derzeit hat Nameview allerdings noch ein paar Probleme mit Auslieferung passender Inhalte für große “Brands” und verweisst auf eine PPC-Suche. Bei kleineren Labels wie zB. www.t-online.cm funktioniert die Auslieferung der direkten PPC Ergebnisse hervorragend.

Wie es mit den verletzten Markenrechten in einem solchen “catch all” Verfahren aussieht und wie andere Domain-Riesen darauf reagieren bleibt abzuwarten. Ich denke jedoch, dass das “Trademark” Formular auf agoga.com mit Sicherheit in Zukunft guten Zulauf bekommen wird.

Update: Bereits im Mai diesen Jahres kam das Thema .cm Domains in einigen Foren hoch und auch die Jungs vom Microsoft Research Strider Team beschäftigte sich im August mit dem Thema .cm Typos und versuchte herauszustellen, dass Yahoo! / Overture an den PPC Klicks ganz gut mit verdient. Nachwievor werden Overture Sponsored Links auf agoga.com als PPC Serps ausgegeben. Yahoo! hätte es also hier in der Hand den Geldhahn zuzudrehen. Einen schönen Einblick zur Hintergrund-Analyse dieses Typosquatting-Netzwerks bietet der Bericht von John Levine.

Domain Huren

Oktober 26, 2006 | In Domains, SEO | Keine Kommentare

Nachdem wir neulich von den Adsense Huren lesen konnten, gibt es nun einen Bericht über Yun Ye, der die Adsense Huren in den Schatten stellen soll. Dabei geht John Chow auf die Frage ein, wie man mit Domains das schnelle Geld verdienen kann und das die Verbindung zwischen PPC + Domain eine wahre Goldgrube ist. Als Beispiel gibt er an, dass die Domain www.cellphones.com am Tag auf $1300 kommt und zwar allein nur durch Leute die diesen Namen spontan ins Adressfeld eingeben. Einziger Unterschied zu den Adsense Verdienern ist der fehlende Scan eines Schecks ;) In Deutschland ist diese Sportart auch recht ausgeprägt und wird immer häufiger mit hässlichem Suchmaschinen-Spam gekoppelt, um den Trafficstrom anzukurbeln. Von Typ-Ins alleine wird hierzulande leider keiner reich. Update: Es soll Leute geben, die packen es auch in Deutschland, allein mit Typ-Ins ganz ordentlich zu verdienen ;)  [via Making Money]

URL-Vertipper - Optimierungsstrategie

Oktober 24, 2006 | In Domains, SEO | 2 Kommentare

Wenn ein Domainhai die URL www.ebey.de bekommen würde und rechtlich auf der sicheren Seite stände, dann wäre das sicher eine Flasche Champus wert.

Ein Traum… nun zur Wirklichkeit:

In der heutigen Zeit wird unheimlich oft nach URLs gesucht. Die URLs der Top-Webseiten sind nahezu 100%ig auch in den Top Keywords vertreten. Dieses Suchverhalten eröffnet einen neuen Denkansatz beim gemeinen SEO - optimieren auf Vertipper URLs. Warum zum Beispiel taucht bei der Suche nach “www.wintereifen.de” kein organisches Ergebnis auf und wieso tauchen hier nur extrem unoptimierte Ergebnisse auf? Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann ja mal auf generische URL Vertipper optimieren - die Suchanalysen sprechen für sich und belegen, dass aus den Suchmaschinen mitunter mehr Traffic durch URL Vertipper generiert wird, als durch Typ-Ins. Zumindest ist diese Strategie eine unterstützende Maßnahme im Bereich der Optimierung und vertippt hat man sich schliesslich schnell mal ;)

Bei weniger populären URLs, die jedoch generische 1A sind (zB: “www.winterreifenpflicht.de“), lohnt sich auch die Optimierung auf die tatsächliche URL, da nur wenige Ergebnisse in den SERPS auftauchen - jedoch sollte man natürlich immer darauf achten, die Rechte des Eigeners nicht zu verletzen!

Die PopUp-Blocker sind schuld!

September 29, 2006 | In Domains | 2 Kommentare

…die FreeCity GmbH wird damit die Verwaltung Ihrer Domain endgültig zu diesem Datum einstellen und an die Vergabestelle DENIC e.G. zurückgeben. Sollten Sie bis dahin Ihre Domain weder gelöscht noch zu einem anderen Provider transferiert haben, so befindet sich diese ab diesem Zeitpunkt im sogenannten Transit-Verfahren. Hintergrund der Kündigung ist, dass die Wirtschaftlichkeit des werbefinanzierten Domaindienstes nach nun 6 Jahren nicht mehr gewährleistet ist. Durch die Umstände wie Missbrauch und sinkende Werbeeinnahmen durch PopUp-Blocker und Manipulationen können wir den derzeit angebotenen Dienst nicht mehr weiter aufrecht erhalten. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese sehr einschneidende Massnahme.

Mei, schad drum und das in Zeiten in denen sich Leute für 50 Vertipper im Monat eine Domain gegen Bares registrieren und andere gar noch eins oben drauf legen, wenn die Domain älter als 2 Jahre ist.

Ich hätte ja statt der PopUps ein anständiges Linknetzwerk draus gemacht - aber so ist es immer - das Geld liegt auf der Strasse - man muss es nur aufheben können.

Update: Die Denic hat am 05.10. eine News-Meldung zum Thema Freecity Domains verkündet, die die aktuelle Situation und Vorgehensweise im Fall Freecity genauer schildert.

IM Domains

September 5, 2006 | In Domains | Keine Kommentare

Seit Anfang September 06 gibt es bei Domaindiscount24 nun auch .im Domains zu kaufen. Der Listen-Preis beläuft sich derzeit auf ca. 49 Euro/Jahr. Derzeit sind erst wenige Domainnamen registriert (laut DD24 ca. 1000 zur Zeit) und viele Top-Keys sind noch frei. Mit diesen IM Domains lassen sich wie auch schon bei .am und .in aus Marketing und SEO-Sicht einige interessante Domain-Kombinationen kreieren.

Meine Favoriten (am 5.9.06 noch frei gewesen) lauten:

  • freiburg.im/breisgau
  • ferienhaeuser.im/schwarzwald - oder im Harz oder im Erzgebirge
  • blut.im/stuhl ;)
  • alles.im/eimer
  • party.im/wald
  • peter.im/urlaub
  • wie.im/himmel
  • krankenkassen.im/vergleich
  • reit.im/winkel
  • saufen.am/see -> kostet ca. 92 Euro/Jahr.

Weblogverzeichnis closed

September 4, 2006 | In Domains | Keine Kommentare

Wie ich grad vernehmen musste, wurde das Weblogverzeichnis geschlossen.

Grund: ((zunehmende Quantität + steigende Blog-Anmeldungen): abfallende Qualität) * privater Idealismus = Motivationsverlust multipliziert mit 0

 Fazit: schade um die Domain!

Domains .je / .gg

August 30, 2006 | In Domains | 2 Kommentare

Wer auf der Suche nach etwas ausgefallenen Domains ist, die sich auf den europäischen Raum beziehen (zB. wichtig für MSN Optimierung) und noch auf der Suche nach guten und freien Keyworddomains ist, der kann sich mal die TLD .gg und .je anschauen. Die Domainendung (TLD) ist in Deutschland unter den SEOs noch recht unbekannt und bietet derzeit noch zahlreiche attraktive Top-Keys. Die jährliche Registrierungsgebühr beläuft sich auf umgerechnet 131 Euro im ersten Jahr und 73 Euro im Folgejahr. Das ist zwar im Vergleich recht teuer, allerdings findet man noch echt gute Domains!

¹ Keine Rechtsberatung!

Powered by WordPress with Pool theme design by Borja Fernandez.
Uwe Tippmann