Erste DE Domains mit aktiver Google+ Kennzeichnung (hl=en)

Dezember 29, 2011 | In SEO | 1 Kommentar

Ein mühsamer Weg, dieses Authorship von Google - dabei geht es darum, dass Ergebnisse innerhalb der Google-Suche mit einem Autoren-Bild aus ihrem Google+ Profil gekennzeichnet werden. Wie es momentan aussieht gibt es derzeit zwei Mechanismen um in den Genuss dieses Klickraten-Treibers zu bekommen.

Problem an der Sache - die Integration in den Deustchen Google Index stehen gefühlt 0,1 Ressourcen bereit - allerdings deutet einiges drauf hin, dass sich das Anfang 2012 ändern wird und wir mit ähnlich vielen Autoren-Kennzeichnungen rechnen können wie in U.S.

Wer heute schon sehen will, ob er morgen "dabei" ist - kann an dieser Stelle einfach weiterlesen :)

1.) Das Markup muss passen. Eine Kleinigkeit, da Google in diesem Zusammenhang in den letzten Monaten einige Erleichterungen geschaffen hat - es gibt mittlerweile auch Wordpress-Plugins (siehe yoast.com) die das richtige Markup für das Autorenmerkmal übernehmen. Im Grund muss man nur sein Google+ Profile mit dem Content verknüpfen, fertig.

Überprüfen kann man den algorithmischen Erfolg entweder nach folgenden Muster:

 
2.) Ein manualles "white labeling" durch Google. Da galt bis vor wenigen Wochen noch - "nur englisch sprachige Sites" - diese Hürde wurde nun aufgehoben und bekannte deutsche Seiten wurden freigeschaltet.

Domains die bereits auf der weißen Liste stehen und im englisch-sprachigen Index (hl=en) funktionieren sind:

  • seo-united.de
  • googlewatchblog.de (mit mehreren Autoren Herbert & Minor)
  • mygoogleplus.de (m.E. die erste DE Domain die freigeschaltet wurde)
  • solariz.de
  • tipps-tricks-kniffe.de
  • nodch.de

Dabei werden m.E. keine alten Beiträge im Nachhinein mit dem Autorenbild gekennzeichnet sondern im besten Fall neue, aktuelle Artikel / Inhalte.  Das prüft man besten über eine Site-Abfrage unter google.com mit der Home-Language als Parameter hl=en. Es sieht derzeit auch stark danach aus, dass Google nur Blogs und deren Beiträge freischaltet. Tag-Pages, Category-Pages usw. habe ich bislang noch nicht mit einem Autorenbild gefunden (trotz Markup) - demnach muss sich Google sicher sein, die Struktur der Seite verstanden zu haben, dass bietet sich bei bekannten Systemen wie Wordpress zum Beispiel an.

Ich bin gespannt, wann dieses Feature im großen Stil in DE freigeschaltet wird. Die Google Webmaster Tools Autorenstatistik und viele andere kleinere Indikatoren deuten auf einen baldigen Start in Deutschland. Denn mit dem öffentlichen Ausrollen der Autorenstatistik kommen auch die Fragen der Webmaster an Google, wie und wann man dieses Feature denn auch in Action sehen kann… und Google muss ja irgendwas antworten.

 

¹ Keine Rechtsberatung!

Powered by WordPress with Pool theme design by Borja Fernandez.
Uwe Tippmann