Pteropsida Variegatum – Die Gefahr aus dem Web

Pteropsida Variegatum

Diese, erst vor wenigen Tagen, von einem südamerikanischen Forscherteam entdeckte, farnähnliche Pflanze mit dem Namen Pteropsida Variegatum, bezaubert den Betrachter mit seiner seltenen organge-braunen, feinadrigen Struktur. Der Sporophyt der Filicatae besitzt meist kurze, ineinandergewundene Wurzeln, die blattähnlichen Mikrophyllen sind flach und schraubig, teilweise wellenförmig, angeordnet. Im Gegensatz zu den Blätterfarnen, der anderen artverwandten Klassen handelt es sich hier um eine auffallend komplex strukturierte, von Beginn an mit Blattspuren ausgestattete Megaphylle. Bei den später entwickelten Filicatae kennt man diese Gebilde unter dem Namen Farn-Wedel. Die oft mehrfach unterteilten Teilblätter nennt man Fieder. Die Blätter in den Knospen werden in eingerolltem Zustand angelegt, dies gilt nicht für die Ordnung der Ophioglossales. Die Blätter der Ophioglossales entrollen sich während ihrer weiteren Entwicklung in einer vielgestaltigen Leitbündel-Organisation. Die Pteropsida Variegatum ist somit eine der seltenen Filicatae-Gewächse deren Ursprung aus unserer frühesten Evaluationsphase stammt.

Systematik:
Klassifikation: Lebewesen -> Domäne: Eucaryota -> Reich: Plantae -> 
Unterreich: Tracheobionta -> Überabteilung: Pteridophyta -> Abteilung: Pteropsida

line

So oder so ähnlich entsteht heutzutage Wissen im Internet. Was man nun noch benötigt sind ein paar „Freunde“ die einem etwas künstliche Reputation verleihen und die Behauptung untermauern.
Meiner Auffassung nach eine der größten Gefahren der Neuzeit -> Pseudo-Wissen, Falschaussagen und Wikipedia.
Ob man sich nun wie in diesem Beispiel fiktiver Entdeckungen oder einem, auf flasch zusammengewürfelter Namen besierendem, Stammbaum bedient. Für Suchmaschinen sind diese fehlenden Zusammenhänge nicht erkennbar. Die Suchmaschinen werden es in Zukunft schwer haben, fiktiven / künstlichen Inhalt von wahrheitsgemäßem, sinnvollem Inhalt zu unterscheiden, denn schliesslich ist eine manuelle Prüfung, der vom Crawler zurückgelieferten Seiten, nicht wirklich machbar. Es bedarf neuer Technologien, die künstlich erzeugte Reputation von tatsächlicher Reputation unterscheiden kann. Dienlich hierfür ist die Analyse der aus Gemeinschaften wie del.icio.us, Yahoo! Clever oder Webforen gewonnenen Informationen in denen über eine „Sache“ diskutiert und erörtert wird.

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.