Warum Google+ sich am Ende durchsetzen wird

Google+ wird sich am Ende durchsetzen, weil das Netzwerk durch das Herausstellen der Gruppierungen (Kreise) mehrere soziale Netzwerke in sich vereint. Zudem ist es international und motiviert sowohl den Amerikaner, Asiaten als auch den Europäer zur Nutzung. Ob lokales Business Netzwerk ala Xing oder Familiy Chit Chat auf Facebook oder Techtalk via Twitter oder international Business Networking über Linkedin…. mit Google+ lassen sich alle Kontakte in einem einzigen Netzwerk auf einfachste Art und Weise verbinden und ansprechen. Zudem profitiert man von allen Kontakten und deren Sharings in der personalisierten Suche.

In einer Zeit in der Social Networks zum kostspieligen Zeitfresser mutieren, trifft Google+ den Nerv der Nutzer und konsolidiert die Vielfalt der Konatktpflege in einem Netzwerk ohne dabei die Vielfalt der Kommunikationskanäle zu beeinträchtigen.

Google hat mit Google+ (Kommunikation) zudem die größte Produktpalette um sämtliche Bedürfnisse der Nutzer auch zukünftig zu bedienen – Suche, Browser (Chrome), OS (Chrome OS, Android), Blogs (Blogger), Kollaboration / Office (Google Apps), Video (Youtube), Picasa (Foto), Mail (Gmail), TV (Google TV) decken die Grundbedürfnisse der medialen Generation und mobilen Gesellschaft. Kein anderes Unternehmen entwickelt derzeit einen derartig vollständigen Gesamtansatz.

Einzige Gefahr die ich sehe – monopolistische Strukturen die von Aktionären gelenkt werden sind historisch betrachtet  zum Scheitern verurteilt.

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter Community veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.