Yahoo! Buzz in U.S. gestartet

Februar 28, 2008 | In Community | 1 Kommentar

Unter buzz.yahoo.com findet man seit wenigen Tagen ein neues Yahoo! Produkt. In Verbindung mit der Yahoo! Startseite (angelinkt mit dem Text "More Featured") und ca. 100 vorselektierten Online-News-Verlegern in U.S. können die Nutzer mit Hilfe eines "buzz Buttons" die verschiedenen News bewerten und damit das Ranking der jeweiligen News beeinflussen. Neben den Nutzer-Bewertungen fliessen, laut Techcrunch, auch Echtzeit-Suchlogs in die Bewertung ein, um vereinzelte Meldungen schneller nach "oben" zu bringen. Der Nutzer bekommt so immer die wirklich interessanten Meldungen (welche den Mainstream interessieren) an oberster Stelle und bleibt top informiert. Das Buzz Log, welches bislang unter buzz.yahoo.com zu finden war und immer über aktuelle Suchtrends in U.S. berichtete, ist nun auf buzzlog.buzz.yahoo.com umgezogen.

Usage Rank

Februar 15, 2008 | In SEO | 6 Kommentare

In letzter Zeit stoße ich vermehrt auf Seiten mit einem erstaunlichen Ranking, welche nur einen gemeinsamen Nenner aufweisen: guten & interessanten Content!

In allen Fällen deutet nichts auf eine Optimierung der Faktoren wie:

  • On-site
  • Links
  • IP
  • URL
  • Alter

oder einer der anderen üblichen Kriterien hin. Besonders die unterschiedliche regionale Zuordnung von URLs mit internationaler TLD zeigt dieses Phänomen recht gut.

Meine Vermutungen & Tests gehen in die Richtung, dass Kriterien wie:

  • TB Traffic
  • Click streams / flows
  • Mail & IM Nennungen einer URL

nun verstärkt auf lokale Aspekte hin analysiert und bewertet werden.

Im Beispiel würde das bedeuten; a) wenn sich vermehrt Schweizer Nutzer über eine URL verständigen, dann rankt diese im Schweizer Index um einiges besser als im Deutschen Index und b) wenn ein verstärktes Interesse an einer URL erkennbar wird, dann wird diese kurzfristig und themenabhängig besser gerankt. Bei meinen Analysen ergab sich, dass Google nie den gesamten Host, sondern immer die spezielle URL und deren Content bewertete - andere URLs auf dem gleichen Host blieben unverändert in ihrem Ranking.

Es wäre ein logischer Schluss, da die Suchmaschinen sich mehr und mehr darauf konzentrieren vom Modell, basierend auf Verlinkungen, frei zu machen. Sie nutzen zunehmend andere Methoden, um die Gewichtung von Inhalten zu definieren. Dabei ist der Mix verschiedener Medien entscheidend - fokusiert man sich zu sehr auf ein spezielles Medium - zum Beispiel Social Bookmarking Dienste - würde dies langfristig nicht funktionieren - ich denke in Zukunft setzt sich der SEO eine Art Check-Liste auf und arbeitet diese ab. Eine solche Liste könnte dann so aussehen:

  • URL in Gmail an einen Verteiler geschickt
  • In Gtalk über die URL geplaudert
  • Bei Google Share geadded
  • Bei Delicious getaggt
  • In den Serps geklickt
  • Adwords geschaltet
  • Mit Analytics getrackt
  • Mit der Toolbar angesurft & sessions & time spent vorgetäuscht
  • Bei IG den über Feedburner aufgesetzten Feed geadded

…kurz um - make some noise and use different services to spread the word! … SEO wäre dann - viel Lärm um nichts ;)

Google schaltet einen Gang zurück | 0day indexing = off

Februar 10, 2008 | In SEO | 7 Kommentare

Limit

Seit ca. 3 Tagen fällt mir auf, dass die Verzögerung zwischen der Aufnahme eines Blogbeitrags in die Google Blogsuche und der Aufnahme in den Google Webindex anwächst. Waren es in der Vergangenheit teilweise nur Minuten bis ein Blogbeitrag im Web-Index landete, so dauert dieser Prozess seit wenigen Tagen wieder verdächtig lange. Ok - das Zeitfenster und meine Datenbasis ist vielleicht nicht ausreichend - und vielleicht ist es auch nur ein temporärer Zustand, doch irgendwas scheint sich im Bezug auf die Geschwindigkeit zur Aufnahme neuer Blogbeiträge geändert zu haben. Das Muster was ich derzeit beobachte gleicht dem Zustand von vor ca. 8 Monaten. Damals wurden nur wenige ausgewählte News-Sites und zunehmend mehr Blog-Startseiten direkt in den Webindex geschoben. In den nachfolgenden Monaten wurde dann der Blogindex nahezu 1:1 in den Webindex verschoben und Blogbeiträge im Deep-Format wie eine typische News-Meldung behandelt. Durch diese Deep-Indexierung und der rasenden Geschwindigkeit stieg der Grad an aktuellen Dokumente im Index erheblich an. Der Suchindex wurde frischer und hoch aktuell. Doch mit diesem Mechanismus stieg auch der Content-Spam weiter an, da es war extrem einfach war hoch-optimierten Content, innerhalb kürzester Zeit, in den Google-Index zu drücken.

Besonders gut hat man das am 1. Januar zur Suchphrase "January 1 tcp/ip" gesehen. Alex Chitu beschreibt in seinem Beitrag sehr schön das Problem, welches durch die extrem schnelle Indexierung von sozialen Medien auftritt. Evtl. hat Google nun diese Strategie überdacht und ist derzeit damit beschäftigt, einen neuen, überarbeiteten Baustein im Algo zu releasen, der mehr Ausgeglichenheit zwischen "neuen- und bestehenden Dokumenten" liefert.

Die 0day-Indexierung für Forenbeiträge scheint noch wunderbar zu funktionieren.

Update: Ok pauschalisieren lässt sich diese Verzögerung nicht - es gibt noch genügend Blogs (auf unterschiedlichsten Blogsystemen) die direkt in den Index rauschen. Ich konnte bisher kein Muster dahinter erkennen, warum einige Blogs diesen Status genießen und andere nicht. An den Faktoren wie zB.: Alter, Trust und IP-Popularität liegt es meiner Analyse nach nicht.

Update 2: Rusty spricht heute sogar von einem "Fresh Content Penalty" ;)

Update 3:  Vermehrt bekomme ich die Info, es würde wieder funktionieren und die Beiträge kämen nun wieder im Minuten-Takt in den Index - meine Tests konnten das nur zum Teil bestätigen, während dieses Blog hier, tatsächlich wieder innerhalb von Minuten aus dem Nichts in die Top 10 schiesst - so sind andere nicht so authoritäre Blogs noch nicht wieder in den Genuß der minuten-genauen Indexierung gekommen. Evtl. nur eine Willkür, vielleicht aber auch der Beginn eines neuen algo-basierten Fresh-Crawl-Mechanismus.

Abakus Pub Konferenz 2008

Februar 10, 2008 | In Community | 2 Kommentare

Es ist mal wieder soweit, Alan, Betreiber SEO Agentur Abakus Internet Marketing, ruft bereits zum 4. Mal in Folge zum alljährilichen Zusammenkommen in Hannover auf. Diesmal fällt das Event auf Freitag, den 25.04.2008 und findet in der alt bekannten englischen Taverne "Jack the Rippers" HBX Stadtbrauerei am Aegi  in der Osterstr. 64 im Zentrum von Hannover statt. Die Stadtbrauerei ist ca. 10 Minuten von den SEMSEO Konferenz-Räumen entfernt. Bei dieser Vernstaltung, welch den Namen Pub Konferenz trägt, handelt es sich um ein lockeres & feucht fröhliches Treffen aus der SEM, SEO und Affiliate Branche. Da nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern in die Räumlichkeiten gedrückt werden, ist eine Anmeldung dringend notwendig. Alle bisher angemeldeten Teilnehmer, sowie alle Infos rund um die Pub Konferenz findet ihr im Forum.  

m0serious - paid search rap

Februar 10, 2008 | In Community | 1 Kommentar

…er bringts auf den Punkt :)

 

 

¹ Keine Rechtsberatung!

Powered by WordPress with Pool theme design by Borja Fernandez.
Uwe Tippmann