inurl + intitle für Hosts abgeschaltet

Seit Kurzem funktioniert bei Google die Kombination aus „inurl + intitle“ nicht mehr, wenn man eine als „inurl“ Kriterium einen Host benutzt.

Beispiel: „inurl:t-online.de intitle:themen„. Ich vermuten, dass Google die Benutzer dazu anhalten will, für derartige Suchabfragen den site: Operator zu benutzen. Also „site:t-online.de intitle:themen„. Will man jedoch nach einem speziellen Unterverzeichnis auf einer Domain suchen, dann müsste die Abfrage nun so aussehen: „inurl:unterverzeichns intitle:title site:domain.de„. Sicherlich eine Umstellung für alle die bisher im Format: „inurl:t-online.de/c/00 intitle:themen“ gesucht haben. Denn eine solche Abfrage liefert von nun an nur noch Unbrauchbares.

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.