Maus zur Pelzkappe – Der Jauch Effekt

Wieviel Traffic entsteht, wenn Herr Jauch bei „Wer wird Millionär“ eine Frage stellt?

In dem Fall war es eine 500.000 Euro Frage, gestellt am 21.10.2006 – zwischen 20:18 und 20:32 (Lösung kam erst nach dem Werbeblock). Gefragt wurde: Welches Grimm Märchen endet mit den Satz… wer sie fängt, darf sich eine große Pelzkappe daraus machen

Nach einer kurzen Analyse meiner Suchdatenbank gab es innerhalb dieser og. kurzen Zeitspanne verschiedenste Anfragen im Bezug auf die gestellte Frage – hier ein kleiner Auszug (Top 25) aufsteigend sortiert nach Traffic:

  • maus zur pelzkappe
  • grimm maus pelzkappe
  • maus pelzkappe märchen
  • grimms märchen maus pelzkappe
  • maus zur pelzkappe märchen
  • märchen maus zur pelzkappe
  • maus zu pelzkappe
  • maus pelzkappe grimm
  • märchen grimmsche ende maus pelzkappe
  • maus als pelzkappe
  • maus pelzkappe
  • grimms märchen pelzkappe aus maus
  • grimms maus zu pelzkappe
  • kappe maus märchen
  • grimmsche märchen maus zur pelzkappe
  • pelzkappe dornröschen
  • pelzkappe grimm
  • märchen maus pelzkappe
  • grimms märchen maus zur pelzkappe
  • froschkönig grimm maus pelzkappe
  • aschenputtel maus pelzkappe
  • pelz kappe märchen
  • märchen pelzkappe maus
  • maus in pelzkappe
  • hänsel und gretel maus pelzkappe

Das Volumen an Traffic, welches dahinter versteckt ist meinen Ergebnissen nach bei Platz 1: „maus zur pelzkappe“ mit dem Suchvolumen für das Keyword „bayern, hauskauf oder polizei“ zu vergleichen, die sich vom Traffic her im gleichen Bereich bewegen. Nimmt man alle relevanten Suchanfragen zu dieser Frage zusammen ergibt sich nach meinen Hochrechnungen ein Volumen vergleichbar mit den Keywords: möbel, garten oder H&M.

Fazit: Die Jauch Fragen von „Wer wird Millionär„, bei denen es „um etwas geht“ und die mit einem Werbeblock verbunden sind, können aufgrund der extrem kurzen Spitze (Peak) eine Webseite durchaus lahm legen.

Update: Dass die Peak zur Sendezeit für Traffic sorgt wissen wir jetzt. Was ich persönlich jedoch nicht wusste ist, dass Tage danach der Traffic zu diesen Keyword-Kombinationen von nicht unbedeutender Wirkung ist. So kamem seit der Indexierung (bei Google) dieses Blogbeitrages mehr als 100 200 Uniques über die verschiedensten „Maus Pelzkappe“ Phrasen!

Da ich den Lesern, die vielleicht so gar nix mit SEO zu tun haben, die Antwort der eigentlichen Frage nicht vorenthalten will, kommt hier die Lösung:

Das Grimm Märchen „Hänsel und Gretel“ endet mit dem Satz – Mein Märchen ist aus, dort läuft eine Maus, wer sie fängt, darf sich eine große Pelzkappe daraus machen.

2tes Update: Erfahrungsberichte helfen – so liefert die Erfahrung von Alexander Svensson über den Jauch Effekt ein paar stichhaltige Zahlen. Allerdings gab es in seinem Beispiel wohl eher keinen „long tail“ im Bezug auf die Suchkombinationen, da nach der Abkürzung „ICANN“ gefragt wurde. Man erfährt bei Ihm, dass in nur 12 Minuten 3000 Besucher über das zweitplatzierte Googleergebnis kamen und der Traffic explosionsartig nach oben schnellte. Wenn man nun das Verhältnis der Klickraten zwischen einem Platz 1 und einem Platz 2 kennt, kann man sich ausrechnen wieviel Traffic auf Platz niedergegangen sein muss.

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO Stats veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Maus zur Pelzkappe – Der Jauch Effekt

  1. Pingback: Uwe tippt. » Gammlige Fliegerbombe - Optimierungsstrategie für Nachrichten

  2. Pingback: 5 Tipps, wie Deine Website einen Digg oder News-Hype überlebt?

  3. Helmut Wüst sagt:

    Hier wird wieder mal deutlich, was das Internet und die auf das Internet angewiesenen Ahnungslosen anrichten können. Denn das 1812 erschienene Märchen der Brüder Grimm endet: „Darnach fanden sie bald ihre Heimath, der Vater freute sich herzlich als er sie wieder sah, denn er hatte keinen vergnügten Tag gehabt, seit seine Kinder fort waren. Die Mutter aber war gestorben. Nun brachten die Kinder Reichthümer genug mit und sie brauchten für Essen und Trinken nicht mehr zu sorgen“ – also keineswegs mit diesem schwachsinnigen Satz „Mein Märchen ist aus, dort läuft eine Maus…“ (durch wen und wann den Satz an das Märchen angehängt hat, weiß der liebe Gott); somit war die gestellte Frage mit den 4 Alternativen überhaupt nicht zu beantorten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.