Kompromiss zwischen Traffic und Legasthenie

Manchmal ist es sinnvoll die Rechtschreibüberprüfung nicht zu benutzen und gezielt Tippfehler bzw. Vertipper mit in den Inhalt einzubauen. Ausschlaggebend hierfür ist imho die Nutzergruppe, für die man den Content zur Verfügung stellt. So ist es eher peinlich wenn sich die FAZ oder FTD in ihrer Online-Ausgabe verschreibt… jedoch beinahe belanglos, wenn sich auf bravo.de ein paar gezielte Vertipper mit einschleichen, die für zusätzlichen Traffic sorgen. Vertipper dieser Art sollte man jedoch weniger prominent in einem Content-Portal unterbringen und nicht direkt in der Headline platzieren.

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.