RobotReplay – Klick- und Surfverhalten analysieren

Manchmal haben Datenbankfehler auch ihr Gutes. Denn als ich heute morgen wie gewohnt die aktuellen Beiträge im Abakus Forum durchschauen wollte, macht mir die Forendatenbank einen Strich durch die Rechnung und erwiderte jede Anfrage nur mit einer Fehlermeldung. Ein guter Anlass mal wieder zum Kollegen Bindl ins OmTalk-Forum zu schauen, in der Hoffnung ein paar interessante Branchen-News lesen zu können. Fehlanzeige: das interessanteste am OmTalk-Forum ist… und bleibt wahrscheinlich auch, die Linktausch-Partnerbörse, welche sich wie eine Ansammlung von Kleinanzeigeninseraten liest.

Doch was war das? -> immer wenn ich meine Maus über einen Link oder ein Element bewegte, versuchte die Seite eine Verbindung mit dem Host robotreplay.com herzustellen… Grund genung sich mal diese Domain näher anzuschauen. RobotReplay ist ein Analysedienst der, wie Dr. Web beschreibt, „versucht einen alten Traum der Webdesigner und Seitenbetreiber zu erfüllen“. Der Dienst ermöglichst es das Klickverhalten und die Mausbewegungen anonymer Benutzer mitschneiden zu lassen. RobotReplay erstellt aus den Daten ein Video der einzelnen Besucher-Sessions, welche man dann, innerhalb des Benutzeraccounts abspielen lassen kann. Bei größeren Websites sammeln sich so rasch unzählige Aufzeichnungen an, welche sich nur durch einen manuellen Review auswerten lassen.

Wann und Wo eignet es sich RobotReplay einzusetzen?

Meiner Meinung nach eigent sich dieser Dienst hervorragend zur Usability-Analyse von Landingpages, um diese noch effizienter zu gestalten. In Anbetracht dessen, dass RobotReplay Passwörter aus Formularen in Klartext übermittelt, sollte man RobotPlay zum Schutz des Nutzers nicht auf Seiten verwenden auf denen derartige, sicherheitskritische Formulare eingebaut sind. Ansonsten eignet sich RobotReplay hervorragend zur Ursachenforschung für hohe Absprungraten. Da der Dienst durch den manuellen Review sehr zeitintensiv ist und die Performance & Verfügbarbeit solcher Dienste immer zu Wünschen übrig lässt, sollte man RobotReplay nur gezielt bzw. temporär einsetzen. Ein weiterer Nachteil den man bedenken sollte, ist der Fakt, dass sich die Anaylse-Videos immer auf den aktuellen Inhalt der Seite beziehen, hat dieser sich zwischenzeitlich verändert, so entspricht der Verlauf der Session nicht mehr dem Ursprung und die Analyse wird ungenau und im Zweifel unbrauchbar.

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO Stats veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu RobotReplay – Klick- und Surfverhalten analysieren

  1. Pingback: Onlinemarketing konkret » RobotReplay - UsabilityTesting2.0

  2. Tom sagt:

    Na also hat sich der Ausflug zu uns ja gelohnt 🙂

  3. Pingback: Seoblogger » Einfach mal dumm stellen

  4. Pingback: Surfverhalten-Analyse » Blggr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.