Endlich – Geolocation über Webmaster Tools

Ein lang ersehntes Feature ist nun endlich live! Ab sofort können Webmaster Ihre Seite einem Land zuordnen. Damit ist es nun endlich auch internationalen Hosts, unabhängig der IP und der TLD, möglich eine Seite einem speziellen Land zuzuordnen. Große Sites wie die Wikipedia, Dell oder Yahoo! wurden nie in den zum Content entsprechenden Ländern gelistet, da sie meist auf einer internationalen TLD (com, net, org) platziert sind und die Server-Locations oft nicht dem Land entsprechen der zum Content passt. Mit der Einführung der Möglichkeit, seine Domain oder seine Subdomain einem entsprechenden Land zuzuordnen, fallen diese Probleme weg.

Eine logische Schlussfolgerung ist demnach, dass die Inhalte zB.: von de.wikipedia.org nun auch bei der Option "Seiten aus Deutschland" angezeigt werden können, vorausgesetzt man entschliesst sich seine Seite über die Webmaster Tools verifizieren zu lassen.

[via Searchengineland]

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Endlich – Geolocation über Webmaster Tools

  1. Pingback: Google lokale Zugehörigkeit bekanntgeben » WebBizBlog

  2. bull sagt:

    Sehr schön, aber die Dropdownliste zur Länderauswahl geht nicht in Opera 9.24

  3. Weblike sagt:

    Gut erläutert, jedoch bleibt abzuwarten ob dieses Feature bzw. die eingegebenen Daten wie gewünscht ins länderspezifische Ranking einfließen werden.

  4. Uwe Tippmann sagt:

    @Weblike – ich denke schon, dass das kommt. Denn wie steht so schön geschrieben im Google Blog: „If no information is entered in Webmaster Tools, we’ll continue to make geographic associations largely based on the top-level domain (e.g. .co.uk or .ca) and the IP of the webserver from which the context was served.“ Das heisst im Umkehrschluss doch nix anderes als, dass man die Kriterien „IP / TLD“ mit der Selbstkennzeichnung der Location in der Webmaster Console übergehen kann. Und IP + TLD kommen NUR bei der Option „Seiten auf Deutschland“ im Fall für DE zum tragen.

  5. Pingback: Warum Geografische Ziele in den Google Webmaster Tools für alle Seiten Sinn machen » SEO » sumaphil.de

  6. Pingback: Google lokale Zugehörigkeit bekanntgeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.