Gutes Beispiel wie weit man noch entfernt ist

… sinnfreie Texte von gehaltvollen Texten zu trennen. In der letzten Zeit stolpere ich immer wieder über das "Gerät-Schauplatz Blog" gadgetvenue.com, welches alle Beiträge und Kommentare automatisch aus dem Englischen in 12 weitere Sprachen übersetzt.

Was bei einer solchen automatisierten Übersetzung rauskommt, kann sich sicherlich jeder denken. Ein unlesbarer Text, gespickt mit orthographischen und grammatikalischen Fehlern, der die Texte gänzlich unleserlich erscheinen lässt. Dennoch rankt Google solche Seite, selbst bei gefragten Keywords, oft als relevantestes Ergebnis. Das liegt in der Natur der Maschinellen Verarbeitung diese Texte. Die Suchmaschinen verstehen die Texte eben nicht und analysieren auch nicht die Lesbarkeit dieser Texte. Wenn dann auch noch die vom Besucher generierten Kommentare in diesem Stil übersetzt werden, ist der Spach-Salat perfekt. Das erschreckende daran ist, dass bei der heutigen Leseschwäche und dem Verstumpfen der deutschen Sprache, die Leser im Zweifel diesen Mißstand gar nicht mitbekommen 😉

Bleibt die Frage offen – handelt es sich dabei nun um Spam oder bringt es dem Nutzer, trotz des oft unleserlichen Textes, doch einen geringen Mehrwert mit Daseinsberechtigung?

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Gutes Beispiel wie weit man noch entfernt ist

  1. Johannes sagt:

    Dass da noch ein weiter Weg zu gehen ist, zeigt sich auch bei deinen „Ähnlichen Beiträgen“: Gammelfleisch 🙂

  2. Uwe Tippmann sagt:

    *hehe – passt doch wie die Faust auf den Nagel…

  3. Pingback: PP-Blogsberg » Blog Archive » Koffer packen

  4. Sebastian sagt:

    Damit die Jungs vom Geräteschauplatz auch auf deinen Blog aufmerksam werden, hier die automatische Übersetzung dieser meldung von Google:

    >>>
    Good example of how far we have removed
    October 31, 2007 | In SEO |

    … Sinnfreie texts of substantive text segregated. The last time stolpere I repeatedly about the „unit-scene Blog“ gadgetvenue.com which all contributions and comments automatically from English into 12 other languages.

    What with such automated translation turns out, can we all think. A unlesbarer text, interspersed with orthographic and grammatical errors, which texts appear completely illegible. Yet such page Google ranking, even when popular keywords often than relevantestes result. That is the nature of these texts Machine processing. The search engines understand the texts and analyze not just not the legibility of the text. If even the visitors generated by the comments in this style to be translated, the Spach-Salat perfect. The frightening thing is that the current weakness in reading and the Verstumpfen the German language, the reader in doubt that maladministration did not know;)

    The question remains unanswered, it is now spam, or brings it to the user, despite the often illegible text, but a low value added with a raison d’être?

  5. Pingback: Constantins Wochenrückblick 44/07: Ruhe kehrt ein » SEO-united.de » SEO Blog

  6. Dara Weishaupt sagt:

    Ich bin sicherlich kein Profi, aber wenn ich so etwas lese muß ich mir schon die Frage stellen ob die Suchmaschine google seit ihrer Einführung einen tatsächlichen Segen über die Informationsvielfalt gebracht hat? Mal von dem Linkwahn abgesehen so viel Textmüll gab es vorher nicht! Oder er wurde einfach nicht gefunden? Vielleicht rede ich Unsinn…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.