Der Gastautor

August 26, 2008 | In SEO |

Ich denke das es in Richtung als “Gastautor” in anderen Blogs Artikel posten, noch die beste Methode ist, damit Google die Links nicht als “gekauft” wertet. Das dürfte schon schwer sein für die Sumas, solche Links von anderen zu unterscheiden.

Dieses Kommentar von Holger auf den Beitrag "Die Sache mit den Links", gibt mir glatt nochmal Anlass darauf hinzuweisen, dass Google bereits seit Februar 2007 ein Patent mit dem Namen Agent Rank sein Eigen nennt. Das Patent zielt darauf ab, Content anhand der jeweiligen Autoren zu ranken. Schaut man sich die Blogsuche an, kann man schnell erkennen, dass bei gut 70% aller Blogs ein sinnvoller Blog-Autoren-Name übermittelt wird. 15% bestehen aus Standardnamen wir "admin", "test" oder "user" und der Rest liefert keinen Autoren. Ein Gastbeitrag in einem Blog kann m.E. somit sehr einfach voneinander unterschieden werden. 

Parallel wird Googles Template Detection immer präziser und erkennt immer mehr standardisierte Seitenstrukturen - dazu gehört meiner Meinung nach nicht nur das Erkennen von Contentbereichen, Navigationselementen, Footer und Sidebars sondern auch die Platzierung von "Usernames in Bezug auf den Content" wie man es oft in Webforen sieht - über eine solche Struktur wäre man in der Lage, Foreninhalte einem Usernamen zuzuordnen und diese unterschiedlich zu ranken.

Das Projekt Knol ist m.E. Googles öffentliche Spielwiese zum Testen dieses Ranking-Features. Agent Rank wird meiner Auffassung nach in Zukunft dafür sorgen, dass mehr Gewichtung auf den Autoren und weniger auf den Host-Trust fällt, sodass man den Themen wie "Gastbeiträgen, Microsites, Presell-Pages oder sponsored Content" die Kraft entzieht.

Ähnliche Beiträge:

TrackBack URI

  1. Hallo Uwe,

    wir haben ja schon früher darüber diskutiert. Ich denke die Zuweisung ist momentan einfach noch nicht möglich, aus verschiedenen Gründen.

    Das Filtern von Content und Navigation, da bin ich mit Dir völlig einer Meinung, findet bereits statt.

    Grüße!

    Kommentar von Matthias — 26. August 2008 #

  2. Wenn ich das nun richtig verstanden habe, ist der Autorenname wichtiger den je wenn man etwas veröffentlicht? Dann funktioniert das mit dem Gesamtrankingsystem am besten. Ich würde mich freuen über diese Trendwende. Gerade bei den Kunstseiten / Galerien herrscht Wettbewerbsverzerrung meiner Meinung nach. Unbedeutende Galerien stellen relativ unbedeutende Ausstellungen ein und bekommen wie von Geisterhand einen fetten grünen Balken. Oft von 0 auf 4 oder 5. Habe mich schon lange gefragt wie kann das sein? Ohne Kommunikation, kaum neue Themen und das Kaufen von Links wurde ja endgültig ausgefiltert. Oder vielleicht doch nicht?

    Kommentar von Dara Weishaupt — 27. August 2008 #

  3. Hallo Uwe,

    wenn ich es recht verstanden habe, heißt das, dass ich mich dann Max Mustermann nenne und schon wieder ein Stück besser gerankt werde?

    Kommentar von August — 28. August 2008 #

  4. …Viele Blogsysteme bieten Kommentare sogar als Feed an, ansonsten sind Kommentare auf sicherlich eine leichtere Übung als die Fähigkeiten, die Uwe Google zuerkennt…

    Trackback von Ansichtssachen — 1. September 2008 #

  5. Diese Methode wird von mir schon seit ca. 1 Jahr in vielen verschiedenen Blogs ausgeübt und Google hat bis dato noch nicht gemeckert. Im gegenteil, man wird ganz anders gewertet. Natürlich ist es nur momentan so.Sollte das irgendwann jeder machen, wird auch dieses verfahren schnell vorbei sein

    Kommentar von Mike — 9. September 2008 #

  6. Kommentarlink ausschalten! Finde ich übrigens prima, da schreibt man wirklich gerne bei Dir rein. Mal sehen wie das andere so sehen UWE.

    Kommentar von Dara Weishaupt — 13. September 2008 #

  7. @Dara Weishaupt - Spam-Links werden gelöscht, bin doch keine Müllhalde hier. Keiner zwingt dich hier zu kommentieren. Es steht doch ganz klar neben dem Feld -> nur themenrelevante URLs werden freigeschaltet! -> und deine URL hat nichts mit dem Thema hier zu tun. Also erst lesen und dann meckern - oder es einfach sein lassen. Danke!

    PS: sucht man nach deinem “Kommatar-Namen”, findet man jede Menge Kommentare - scheint also eine deiner Hauptaufgaben zu sein - Blogbeiträge zu kommentieren - eine Bitte - verschone dieses Blog.

    Kommentar von Uwe Tippmann — 19. September 2008 #

Einen Kommentar hinterlassen

HTML Hinweise für Profis: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>


¹ Keine Rechtsberatung! - Uwe Tippmann Impressum & Datenschutz