So generiert man Leads

Diese Text-Banner, die ein Quelle/Mastercard Gewinnspiel für einen 1er BMW bei Planet49 bewerben sollen, sieht man derzeit im Burda-Netzwerk und anderen großen Online-Medien rotieren. Der darauf gezeigte Text ist imho moralisch recht grenzwertig, da er darauf anspielt, dass allein durch das Erscheinen des Banners beim Betrachter ein persönlicher Erfolg / Mehrwert entstanden ist (Herzlichen Glückwunsch!…hat SIE unter allen…). Dabei wird lediglich die „Möglichkeit“ als Gewinner in Frage zu kommen beglückwünscht. Ein persönlicher Mehrwert entsteht jedoch nicht, da jeder Besucher (über 18 Jahre) der URL www.ausgewaehlter-gewinner.de die Möglichkeit hat an diesem Gewinnspiel teilzunehmen.  

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter Misc veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu So generiert man Leads

  1. Uwe Tippmann sagt:

    Klar, das meine ich ja… mit Speck fängt man Mäuse und wenn man dann den Mäusen noch die „falsche“ Hoffnung macht sie wären die einzige Maus die an den Speck kommt… dann tut die Maus alles was man verlangt, um dieses Ziel zu erreichen. -> grenzwertig und auf Dummfang aus.

  2. Uwe Tippmann sagt:

    nja ca. 2-3 Euro pro Teilnehmer sollten imho schon drinn sein…schliesslich kann Planet49 schon 1 Euro an die Affiliates weitergeben kann…siehe Adbutler-Angebot und so ein Kampagnen-Setup, plus Kampagne kostet ja auch einiges… Also muss die Umwandlungs-Ratio passen… Die Frage ist, ob Planet49 die Kampagne nicht gar im Kundenauftrag selbst über Doubleclick fährt, um seine Marge zu verbessern.. Aber ich kenn mich mit so Affiliate-Kram so gar nicht aus…sorry.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.