Malwarewarninglink – Bitte nicht klicken!

Bislang ist mir das nie aufgefallen -> ein Link mitten im Ergebnis, der mich darauf hinweisst, dass „diese Website meinen Computer beschädigen kann“. Find ich ja nett, aber warum ranken solchen Webseiten dann so gut, wenn die doch so gefährlich sind?

Der Link verweisst auf eine Hilfeseite von Google mit der Überschrift: Warum erscheint bei manchen Suchergebnissen die Meldung „Diese Seite schädigt möglicherweise Ihren Computer“?

malwarewarninglink

Wie bekommt man einen solchen zusätzlichen Link? Google selbst sagt dazu folgendes:

Wenn Sie eine Website melden möchten die gegen unsere Webmaster-Richtlinien verstoßen hat, besuchen Sie bitte http://www.google.de/support/bin/answer.py?answer=16162

Die Meldung läuft über den üblichen Spamreport, meine Vermutung geht jedoch in die Richtung, dass Google auch sehr eng mit dem Projekt stopbadware.org zusammenarbeitet und sich deren URL-Datenbank bedient. Ähnlich wie sie das bei Google Safe Browsing für die Phishing-Sites über die URL Blacklist der Fall ist. Natürlich ist eine solche Markierung kein Instrument, um die Klickrate zu steigern und so darf man gespannt sein, ob dieses Instument in Zukunft dem Mißbrauch verfallen wird, um unliebsame Mitbewerber aus dem Rennen zu werfen.

[via JoJo]

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO, Tratsch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Malwarewarninglink – Bitte nicht klicken!

  1. Jojo sagt:

    Diesen Link unter der Url habe ich bisher auch noch nie gesehen. Bisher war mir nur die Zwischenseite bekannt die als Warnmeldung erscheint. Was sicherlich noch mehr als der Warntext in den SERPs abschreckt die Seite zu besuchen.

    Google arbeitet da in der Tat mit StopBadware.org zusammen.

  2. Michael sagt:

    Mir fällt auf jojo-online.net eigentlich nichts gefährliches auf – warum steht diese Domain auf der Blacklist?

  3. Malte sagt:

    Wer weiss – vielleicht war sie mal gefährlich und nun ist sie wieder harmlos. Ich wills auf jedenfall nicht herrausfinden 😛

  4. ano sagt:

    Naja ich habe derzeit die Ehre so einen Untertitel zu tragen. Scheinbar wurde mein FTP Passwort gehacked, wahrscheinlich durch Spyware auf dem lokalem PC trotz aktueller Firewall usw. und mit dem Login Daten anschließend ein Java Sccript Virus auf der Homepage unter geschoben, das auf eine russische Seite redirected um dort einen Trojaner abzuholen. Alles nicht so witzig etwa 95% weniger Google Traffic. Das Ranking ist noch normal. Ich hoffe das bleibt so wenn StopBadware.org meine Seite wieder grünes Licht gibt. Es gibt wohl Beispiele dass Seiten auch gleich aus dem DMOZ gekickt wurden. So wie es aussieht reportet Google die Spiderergebnisse automatisch an StopBadware.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.