Google offline geht online

Google engagiert sich seit geraumer Zeit auch in der Durchführung von klassischen Media-Kampagnen. Dabei werden Kanäle wie TV, Radio und klassische Printmedien ins Boot genommen. Jetzt hat sich diese noch recht neue Abteilung dazu entschlossen einen offiziellen Blog zu starten. Derartige offene Schnittstellen nach Außen sind bei Google keine Seltenheit und schaffen es im besten Fall auch in die Top 20 der Technorati Charts. Das Corporate Blogging ist eine beliebte PR-Strategie und wird von den Nutzern oft gut angenommen.

Das eigentliche Interessante an der Meldung ist m.E. nach der Trends, dass sich Google immer verstärkter und organisierter in den Offline-Medien betätigt. Auch Projekte wie Google Street View, von denen man aktuell auch gelesen hat, dass es in Deutschland in den Startlöchern steht oder die Google Büchersuche – sind nur ein paar Beispiele für Googles Engagement eine Verbindung zwischen der Offline-Welt und Online-Welt herzustellen.

Ich bin der Meinung, dass Google bald in der Lage off-line-Kampagnen aus den klassichen Medien so zu bewerten, dass die gewonnen Ergebnisse aktiv in die Ergebnisse der Google Suche mit einfliessen werden. Beispiele dafür könnten sein:

  • Wie oft wurde ein Werbeplakat gesichtet?
  • Wie oft lief ein Spot im TV?
  • Wurden beim Scannen der Zeitschriften – Werbeanzeigen entdeckt, wenn ja von wem?
  • Wie oft wurde ein Brand im Radio / TV genannt? (Stichwort: spactor.com)

Das heisst, wenn ein neuer Brand versucht in den Markt zu drängen und diese Aktion mit einer klassichen Media-Kampagne gekoppelt ist kann das Auswirkungen auf das Ranking haben und fällt damit in den Bereich SEO. Was meint Ihr dazu, ist das zuuuu weit entfernt oder ein kann das ein durchaus realistischer Denkansatz sein?

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der Flexibilität eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensüchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Google offline geht online

  1. Stefan sagt:

    Also ich denke nicht dass dies ein wirklich abwegiger Gedanke ist. -nur halt etwas weiter gedacht als ich das den meisten zutrauen würde. Außerdem denke ich dass google sich damit durchaus auch selbst neue Märkte erschließen könnte wenn man zum Beispiel Verträge mit neuen Firmen schliesst die SEO-technisch unterstützt werden möchten. Wenn die Suchergebnisse zukünftig nämlich individueller werden dann wäre eine Mitbestimmung hier mal wieder ein Millionengeschäft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.