Starke Schwankungen im Index

Tamar Weinberg, berichtet über einige Veränderungen, die sich zur Zeit im Google Index abspielen. Ersteres, also die stärke Fluktuation neuer Webseiten kann ich derzeit auch beobachten. Es sieht aus meiner Sicht so aus, als werden neue Sites in Abhängigkeit bestimmter zusätzlicher Kriterien (z.B. Tageszeit, Keyword-Performance) getestet und danach wieder komplett aus dem Ranking genommen. Es könnte aber auch ein spezielles Ranking-Feature sein, welches enger mit Adwords und deren Performance zum Weihnachtsgeschäft zusammenspielt, sozusagen um neuen Sites ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen… der richtige Algo-Test zur richtigen Zeit 😉

Über Uwe Tippmann

Ich bin jung, dynamisch und motiviert - gepaart mit der FlexibilitĂ€t eines Kaugummis. Meine Erfahrungen basieren auf der Tatsache in den letzten 10 Jahren keinen Tag verpasst zu haben, den Rechner aus zu lassen. Manch einer bezeichnet mich als netzbessessen oder tastensĂŒchtig andere kennen mich als zielstrebig und erfolgsorientiert und wieder andere kennen mich gar nicht :)
Dieser Beitrag wurde unter SEO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Starke Schwankungen im Index

  1. StĂ€rkere Schwankungen kann ich auch bestĂ€tigen. Bin aber nicht der Meinung, dass das mit Adwords zusammen hĂ€ngt. Ich kann auch keinen Grund sehen, warum neue Seiten wg. Adwords schnell wieder verschwinden sollten? Die Big-Spender haben ihre Webseiten schon seit vielen Jahren, die wĂŒrde das gar nicht treffen. Und Betreiber völlig neuer Seiten machen in der Regel keine dicke Adwordswerbung. Bisher gab es keinen nachweisbaren Zusammenhang zwischen Pay-per-Click und den organischen Treffern bei G.
    Im Gegenteil wurde von Hobby-Analysten immer und immer wieder behauptet, dass das Schalten von Ads sich positiv auf das Ranking auswirkt. Auch das ist Unsinn. Jetzt sollÂŽs plötzlich umgekehrt sein? WieÂŽs halt gerade passt… 😉

  2. Uwe Tippmann sagt:

    @Mario – um die Websites der Big-Spender geht es auch nicht, sondern um die neuen Sites die nach vorn strömen und im Zweifel den bestehenden Sites die Show stehlen – die bremst man mit einer solchen Logik aus.

  3. Andy W. sagt:

    Seiten die bereits lĂ€nger im GeschĂ€ft sind sehen dies natĂŒrlich sehr gern. Es gibt viele die auf das WeihnachtsgeschĂ€ft social-news portale und dergleichen zu spamen um kurzzeitig ein besseres ranking zu erhalten. Somit wĂ€re dies eine logische Konsequenz von Google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.