Mindestgebotspreis bei Yahoo! Search Marketing teilweise auf 5 Cent!

Januar 18, 2007 | In Affiliate | Keine Kommentare

Ab dem 20.01.2007 soll voraussichtlich der Mindestgebotspreis für keywordbasierte Anzeigen bei Yahoo! Search Marketing von 15 Cent auf 5 Cent bei einigen Keywords gesenkt werden! - Das ist sozusagen schonmal der Startschuss, um seine Keywordlisten auszuweiten, um den Longtail bei kommerziellen Suchanfragen besser abzudecken!

Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem 1&1, Altavista, Arcor, Die Zeit, Fireball, GMX, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, Meinestadt.de, MSN, MTV, RTL, VIVA, WEB.DE, WirtschaftsWoche und natürlich Yahoo!

[via Eventax & @-web]

Studie zu Flugbuchungen: Condor Online Buchung

November 30, 2006 | In Affiliate | Keine Kommentare

DoubleClick hat jetzt die Ausgabe IV des TouchPoint Reports herausgebracht, den ich euch anlässich des Condor Specials von seoFM & nonstopConsulting nicht vorenthalten will. In diesem Report gibt es einen Chart (Figure 5), welches herausstellt, über welches Medium die Leute ihre Kaufentscheidungen für Flugbuchungen treffen. Ganz klarer Spitzenreiter ist dabei mit 33% die Webseite, gefolgt von Email Marketing und Empfehlungsmarketing, erst danach kommt der “travel agent” ins Spiel.

Fazit: Flüge, besonders Billigflüge, eigenen sich hervorragend für Online-Kampagnen, da die Entscheidung zur Buchung überdurchschnittlich oft durch dieses Medium getätigt wird, auch wenn gerade ein paar Flieger mit radioaktiven Polonium verstrahlt sind…

[via nugg.ad]

Tag clouds und deren Tücken

November 30, 2006 | In Affiliate, SEO | 5 Kommentare

Jeder kennt sie…die tollen Web 2.0 “tag clouds“, welche aufgrund der Worthäufigkeit in Artikeln oder irgendwelcher Nutzungs- oder Kennzahlen eine bessere und schnellere Navigation durch die Seite ermöglichen sollen. Immer mehr eCommerce Portale nutzen diese Art der Navigation, um:

a) eine gute interne Verlinkung zu erzeugen und
b) den Besucher auf Bereiche aufmerksam zu machen, welche besonders stark frequentiert bzw. nachgefragt sind.

Doch wie schaut die Realität aus?

Wie bei allem, was auf nicht verifizierten Nutzungsdaten basiert, wird sicherlich auch die Tagwolke für manipulative Zwecke mißbraucht. Zum Beispiel könnte man einfach eine statische Tagwolke dem User zu präsentieren, um ihn dann gezielt auf Bereich zu verweisen, die einem als Betreiber oder Affiliate wichtig sind. Ein paar Links in verschiedenen Schriftgrößen und fertig ist die statische Wolke. Das ganze kann man auch dynamisch generieren lassen und dabei die Nutzungsdaten oder die Popularität negieren, um genau die Bereiche zu pushen, die eben nicht so populär sind. Oder man benutzt die Tagwolke als Lockmittel für Leute die dem “speed reeding” verfallen sind und nicht so genau auf’s Kleingedrucke achten… ;)

Damit kann man den Kunden auf überteuerte Artikel verweisen oder man schreibt :

HEUTE
gibt es KOSTENLOSE Briefumschläge zu den OPERNKARTEN geschenkt!

[via PR Blogger]

Update: Ein gutes Beispiel für eine Tag Clound Navigation basierend auf “denkt euch was aus”… gibt es auf www.o2online.de

Affiliami

August 26, 2006 | In Affiliate, Community | Keine Kommentare

Seit kurzem gibt es ja Affiliami eine Social-Networking Plattform für Affiliates. Das ist ja ansich keine News mehr. Jedoch kam mir, nachdem ich mir dann auch noch Culami (Wermichkennt.de) angeschaut habe, sofort der Gedanke, wann wird diese Software die nächste Branche in Angriff nehmen. Ich dachte da an SEOami, Pfarrami oder Putzframi ;)

Geht der Trend denn wirklich in die Richtung einer branchenspezifischen Social-Networking Community - in der die Branche unter sich ist? Es gibt viele Beispiele die zeigen, dass Branchen gern “unter sich” bleiben wollen. Viele von uns ordnen sich ja bei OpenBC auch einer Gruppe zu. Ich denke, man kann den Trend in diesem Fall bejahen, denn der Mensch sagt zwar immer, dass er sich gern integriert, ist dann aber doch lieber unter seinen Eigenen.

Bei einer derartigen Entwicklung gehen aus wirtschaflticher Sicht zwar die branchenübergreifenden Querverdingungen verloren, die in einem nicht zu unterschätzendem Maße Neugeschäft generieren, jedoch bleiben Branchen-Internas auch geschützt und Geheimnisse bleiben Geheimnisse. Neukunden generiert man schliesslich über SEM oder SEO :)

Prinzipiell stellt sich also nur die Frage, wie granular dürfen diese Gruppen werden, damit diese für den Betreiber einer solchen Plattform noch Sinn machen? Schliesslich soll das Gerüst ein “Network” und keine kleine geschlossene Benutzergruppe darstellen. Aus meiner Sicht ist die größe eines Branchenzweigs abhängig von den potentiellen Interessenten die bereit sind an diese spezielle Zielgruppe heran zu kommen. Wenn man zB. alle Juweliere im Land in einer geschlossenen Gruppe zum Socializing und Networking bringt, dann freut sich Christ, wenn sie ein Bierchen ausgeben dürfen…

Ich vermute man wir bald mehr von diesen spezialisierten “OpenBCs” entdecken können.

Update: An dieser Stelle soll auch studiVZ erwähnt werden, da dieses Projekt den Trend auch sehr schön bestätigt und es im eingeloggten Modus auch eine Nachwuchs SEO Gruppe zu finden gibt ;) 

Swiss Adex - Schweizer Google Adwords Buchungsvolumen und CPC Index

August 22, 2006 | In Affiliate | Keine Kommentare

Für Leute aus dem Bereich SEM ist der Spixx Index (Der deutsche Suchmaschinen Preisindex von explido) ja geläufig. Wer derartiges für den Schweizer Markt sucht, ist mit Swiss Adex gut bedient. Hin und wieder soll es ja nicht schlecht sein, zu den Nachbarn zu schauen, um Trends auszumachen die in dieser Form bei uns erst noch anstehen. Swiss Adex steht übrigens auch im neuen Suchradar Verzeichnis. Suchradar ist ein neues Magazin für Suchmaschinen-Marketing, welches meiner Auffassung nach eine Chance verdient hat sich am Markt zu behaupten, wenn nicht mit der ersten Ausgabe, dann vielleicht mit der Zweiten ;)

¹ Keine Rechtsberatung!

Powered by WordPress with Pool theme design by Borja Fernandez.
Uwe Tippmann